SPD schafft sich ab

Ehrlich. Ich wollte es vermeiden, die Sarrazin-Floskel „..schafft sich ab“ jemals zu entfremden. Mittlerweile ist es ja schon Breitensport geworden sie auf alles mögliche anzuwenden.. „Pocher schafft sich ab“, usw..

DIESMAL ging es aber einfach nicht anders.

Die SPD hat nun tatsächlich das Ausschlußverfahren gegen Thilo Sarrazin eröffnet! (Quelle Bild.de 12:58 Uhr)
Da frag ich mich doch wirklich: WIE DOOF KÖNNEN DIE DENN NUR SEIN?

Sarrazin mag geringfügig umstritten sein, die Mehrheit der Bevölkerung steht jedoch geschlossen hinter ihm! Und bisher stand Sarrazin loyal zu seiner SPD. Aktuell bin ich mit dem durchlesen seines Buches auf Seite 120 und Sarrazin begeistert mich, da er sehr fundiert argumentiert und abwägt. Er stellt Querverbindungen her, die bisher niemand offen ausgesprochen hat, die jedoch gut begründet und nachvollziehbar sind. Aber in keinem Moment rassistische Züge annehmen.

Sarrazin beeindruckt mich als hochintelligenter, brillanter und gebildeter Mensch. Deshalb überlegte ich schon: Wenn er so sehr zu seiner SPD hält, dann sind die vielleicht wirklich nicht so verkehrt..

Selbstdisqualifikation
An dieser Stelle sollte die SPD also eigentlich dankbar sein, in Sarrazin ein populäres, vertrauensbildendes Parteimitglied zu haben welches das Image gehörig aufpoliert. Stattdessen beginnt die SPD sich selbst zu zerfleischen. So blöd kann man doch eigentlich gar nicht sein, oder? Scheinbar doch.
Obwohl die internen Meinungen über Sarrazin nicht einstimmig sind, wird er öffentlich zur Schiessbudenfigur gemacht. Geht man so mit seinen Helden um?
Kann so eine Partei jemals ihrem eigenen roten Faden folgen ohne sich in Kleinkriegen zu verzetteln? Ich glaube nicht. Die SPD hat nunmehr für mich nicht nur ihre Glaubwürdigkeit verloren, sondern ihre eigene Existenzberechtigung im Klo runtergespült.

Die einzig noch mögliche Rettung könnte sein, wenn die Ausschlusswahl so endet:
60% für Sarrazin, 40% dagegen, alles klar, Sarrazin bleibt drin und die 40% Sarrazin-Gegner fliegen hochkant raus. Da diese Wendung der Geschichte aber höchst unwahrscheinlich ist, war es das wohl nun mit der SPD. Tschüss – und schön euch gekannt zu haben.

Über Mario 542 Artikel
Hier bloggt Mario (40) aus Ratingen über populäre Themen oder Dinge die man eben auch anders sehen kann. Als kreativer Querdenker, möchte ich ein Gegenpol zu den "etablierten, großen Medien" sein. Ihr findet hier News, und manchmal auch Tratsch. Vor allem aber auch Tips, Testberichte, und unpopuläre Wahrheiten oder Hinweise darüber wo Politik oder Medien graden versuchen uns für dumm zu verkaufen. Viel Spass und Danke fürs Klicken & Lesen, Mario!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten