Tokio Hotel: Toms „Opfer“ war keins, sondern ein Stalker

Drei Sachen vorab:
– Fans schlagen ist böse
– Ich bin kein Fan von Tokio Hotel, finde aber das die nen guten Job machen und sympathisch sind
– Bisher empfand ich Tokio Hotel im Umgang mit Fans als sehr vorbildlich

Aus diesen Gründen wollte ich auch die Story von „Tom der ein Mädel schlägt“ nicht so recht glauben. Deshalb hab ich meine Überlegungen auch erstmal in Form einer Satire verfaßt.

Nun ist es spruchreif! Der Übergriff von Tom erfolgte nicht gegen „hilflosen weiblichen Fan“ sondern gegen „aufdringliche, angriffslustige Stalkerin“ .
Bild.de berichtet, das es sich sogar um noch viel Schlimmeres handelt!
Zitat Bild.de: „BILD erfuhr jetzt: Die Frau soll zu einer Stalker-Gang aus Frankreich gehören. Sie nennen sich „Les afghanes on tour“ (Die Afghanen auf Tour“). Die Gang soll aus vier Mädchen bestehen, die der Band seit einem halben Jahr auf Schritt und Tritt folgt. Die jungen Frauen sind meist vermummt oder maskiert.

Über Mario 542 Artikel
Hier bloggt Mario (40) aus Ratingen über populäre Themen oder Dinge die man eben auch anders sehen kann. Als kreativer Querdenker, möchte ich ein Gegenpol zu den "etablierten, großen Medien" sein. Ihr findet hier News, und manchmal auch Tratsch. Vor allem aber auch Tips, Testberichte, und unpopuläre Wahrheiten oder Hinweise darüber wo Politik oder Medien graden versuchen uns für dumm zu verkaufen. Viel Spass und Danke fürs Klicken & Lesen, Mario!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten